Die Lützower Wölfe

Eine Darstellung des historische Vereins „Freier Ritterbund Thüringen“

Unser Verein stellt verschiedene Epochen dar – ob militärisch, zivil oder handwerklich, der Verein bemüht sich, um eine möglichst korrekte Darstellung, die neben Anschaulichkeit und Spaß auch einen Bildungsanspruch bietet, den wir uns bei keiner Veranstaltung nehmen lassen.

Unser Engagement für die Zeit der Befreiungskriege begann im Jahr 2013 mit dem 200-jährigen Jubiläum der Völkerschlacht/Leipzig, bei der wir das erste Mal aktiv mit vier Mann mitwirkten. Inzwischen beteiligt sich der gesamte Verein an der Darstellung und in den letzten Jahren haben wir einige wunderbare Veranstaltungen erlebt, unter anderem 2015 in Waterloo.

Als Lützower Wölfe stellen wir vorrangig eine Jägereinheit dar, die meist im Rahmen der Auftragstaktik agiert. Das heißt, Operationen hinter den feindlichen Linien, Guerillataktik, der Einsatz als Marineeinheit oder Kampfschwimmer zeichnen uns aus. Historisch wird diese Art der Kriegsführung als der „kleine Krieg“ bezeichnet; ein Wort, welches bereist 1785 in Kassel von Johann von Ewald in seinem Buch „Abhandlung über den kleinen Krieg“ verwendet wurde. Das lieterarische Werk befasst sich mit seinen Erfahrungen mit den Aufständischen in den nordamerikanischen Kolonien. Weiterhin sind die Aktivitäten von Robert Rogers und seinen Rangern für uns wichtig. Selbst Carl von Clausewitz beschreibt das Konzept der asymmetrischen Kriegführung und führt in seiner Abhandlung „Vom Kriege“ Gefechtshandlungen unter diesen besonderen Bedingungen aus. 

Bei uns soll allerdings ebensowenig die zivile Darstellung ins Hintertreffen geraten, schließlich gehen auch unsere Damen mit großem Enthusiamus daran, ihre historische Kleidung möglichst überzeugend und authentisch zu rekonstruieren.

djfgjsdhfjd

Feldwebel Maik Elliger

Vereinsvorsitzender

jhsdjhfs

Unsere persönliche Internetseite

Der Ritterbund auf Facebook

elliger.maik@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.